Wasser trinken in Wiener Mittelschulen

Nach der erfolgreichen Verankerung des Wassertrinkens an Volksschulen, haben seit Schuljahr 2018/19 auch Mittelschulen die Möglichkeit eine Wasserschule zu werden.

Warum Wasser trinken in der Mittelschule?

  • Die Schüler/innen trinken in der Schule oft zu wenig und zu süß.
  • Ein Flüssigkeitsdefizit führt zu Müdigkeit und Konzentrationsschwäche.
  • Übergewicht und Adipositas stehen in Zusammenhang mit regelmäßigem Konsum von süßen Getränken und Limonaden.
  • Wien hat eine hervorragende Trinkwasserqualität.

Projektziel: Wasser trinken an Schulen aktiv fördern, bestehendes Getränkeangebot optimieren.

Maßnahmen an den Schulen:

Die Schule fördert aktiv das Wasser trinken - im Schulalltag und auch im Unterricht.
Eine Projektgruppe erarbeitet begleitende Maßnahmen. Die teilnehmenden Schulen erhalten umfangreiche Materialien für den Unterricht, Plakate sowie Trinkflaschen für Schüler/innen und Lehrkräfte. Das Projekt wird von gutessen consulting begleitet und extern evaluiert.

Interesse? Wir freuen uns über Kontaktaufnahme.

Factsheet

Experiment Wasserverkostung (Anleitung)

Das Projekt „Wassertrinken in Volksschulen" wurde ermöglicht durch die Wiener Gesundheitsförderung, den Fonds Gesundes Österreich und Wiener Wasser und von der Bildungsdirektion Wien unterstützt.  

Credit: gutessen consulting/Lilia Dodova

Credit: gutessen consulting/Lilia Dodova