Obst und Gemüse schmeckt und ist sehr gesund. Die Empfehlung lautet "5 am Tag" - das heißt, wir sollten 5 Portionen (Handvoll) pro Tag essen.

Kinder lieben die bunte Vielfalt an Obst und Gemüse. Eigentlich. Aber nur 16% der Österreichischen SchülerInnen essen täglich mehr als eine Portion Obst, bei Gemüse sind es gar nur 8%.

Warum? Weil die Früchte nicht verfügbar sind! Wenn Obst und Gemüse "direkt vor der Nase" steht (und vielleicht sogar schon aufgeschnitten ist), greifen Kinder nämlich ordentlich zu!

Hier setzt das EU-Schulfruchtprogramm an. Obst und Gemüse wird zur Jausenpause selbstverständlich in der Klasse angeboten und gemeinsam verzehrt. Dabei lernen die SchülerInnen die Früchte und ihre Geschmäcker kennen und trainieren sich - ganz nebenbei - gesundheitsförderliche Konsumgewohnheiten an.

Zu teuer? Die EU fördert 75% der Obst- und Gemüsekosten. Übrigens: Schulfruchtprogramme amortisieren sich bereits, wenn nur 10% der Kinder den täglichen Obst- und Gemüseverzehr dauerhaft um 25g steigern. (Kaiser, Schönberger, 2009)